Akkus Testen - E-Fahrradspezialist

Rosendahl (Darfeld)
Fahrrad Meisterwerkstatt
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Akkus Testen

Service / Reparatur
Zum Testen von Akkus haben wir einen Akkutester. Dieser Apparat misst, wie gut der Akku aufgeladen wird, aber auch – und das ist wichtig - wie der Akku entladen wird.
Unser Akkutester testet die Akkus der meisten Hersteller. (siehe Liste unten).

Preis: Akkus Testen mit einem Kapazitätsnachweis kostet 20 €.
Warum sollte man seinen Akku testen? Sie erhalten eine deutliche Übersicht über den Zustand Ihres Akkus und Ihres Ladegerätes. Das Testergebnis beantwortet Fragen wie:
Wie viel Kapazität hat mein Akku noch? Gemessen in Ampere/Stunde bestimmt dies den Abstand, den Sie noch mit Ihrem E-bike fahren können.
Hat der Akku noch die Kraft (Ampere) um in der höchsten Unterstützungsstufe einen Berg hoch zu fahren? Hier wird die Belastbarkeit gemessen.
Arbeitet mein Akku Lader noch richtig? Wir kontrollieren, wie  viel Volt der Lader abgibt.
Außerdem können wir mit dem Akkutester Ihren Akku winterfest machen. Dann wird er zu 60% aufgeladen und Sie können den Akku zum Überwintern einlagern. Mit dieser idealen Aufladung bleibt der Akku länger haltbar, als wenn Sie ihn voll oder leer zur Seite legen würden.

Wenn Sie Ihren Akku testen lassen wollen, füllen Sie unser Kontaktformular aus, oder kommen Sie einfach in unserem Laden vorbei.
Der Test eines Akkus dauert im Durchschnitt 20 Stunden.
 
Akku Fit Tipps:
 
Aufladbare Batterien werden erst nach ungefähr 5 Ladezyklen die maximale Kapazität liefern. Laden Sie bei den ersten Malen ausreichend lange auf (ca. 8 Stunden). Während dieser ersten 5 Ladezyklen sollten Sie vor dem erneuten Laden den Akku immer ganz leer fahren.
 
Versuchen Sie die Batterien regelmäßig zu gebrauchen. Sonst wird die Batterie „faul“  und liefert weniger Leistung. Laden und Entladen Sie jeden Monat mindestens einmal. Entladen Sie die Batterien nicht mit Glühlampen etc.
 
Wenn Sie eine Weile nicht mit dem Fahrrad fahren werden, sollten Sie den Akku vom Fahrrad nehmen. Für längere Zeiträume der Aufbewahrung gilt für Lithium Batterien, dass Sie am besten mit 60%-iger Ladung eingelagert werden. Die Batterien entladen sich auf die Dauer auch ohne Gebrauch selber. Diese Genauigkeit erreichen Sie nur mit dem Akkutester. Ganz wichtig ist auch, dass der Akku in der kalten Jahreszeit vor Feuchtigkeit und Kälte geschützt aufbewahrt wird.
 
Während des Ladevorgangs und bei Gebrauch werden die Batterien warm, das ist normal. Wenn der Lader zu schnell angibt, dass die Batterie voll ist, kann es sein, dass einige Zellen kaputt sind. Dann ist eine Testung sinnvoll.

Alle Akkus bei denen die Spannung immer auf den + und – Klemmen steht können getested werden.
Einige gängige Typen sind in der Liste unten enthalten:
Osterwicker Straße 24 Rosendahl (Darfeld)
visitor counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü